MENU

Ihre ISO 45001 Zertifizierung mit TÜV NORD

  • Zertifizierung

Wirksamer Arbeits- & Gesundheitsschutz in Ihrem Unternehmen

Sind Ihre Mitarbeitenden gesund, ist Ihr Unternehmen erfolgreich. Die Gesundheit der Mitarbeitenden ist nicht nur für die eigene Motivation und Zufriedenheit wichtig, sie hat außerdem direkten Einfluss auf Ihren Unternehmenserfolg. Seit dem 12. März 2018 können Unternehmen das Rahmenwerk der Norm ISO 45001 für systematisches Management von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (SGA) nutzen. So können Sie die konstante Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Ihrem Unternehmen unterstützen.

Mit der ISO 45001 setzen Unternehmen sich vor allem mit den Chancen und Risiken im Gesundheits- und Arbeitsschutz auseinander. Sie hat zum Ziel, Unfälle und Krankheit am Arbeitsplatz zu minimieren, ihre Folgen zu mindern und Risiken allgemein vorzubeugen.  

Ihre Vorteile durch die ISO 45001 Zertifizierung

  • Systematischer Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Entwicklung eines Bewusstseins für Arbeitsschutz bei den Mitarbeitenden
  • Konstante Verbesserung der Arbeitssicherheit durch Prozessoptimierung
  • (Früh-)Erkennung und Vorbeugung von Risiken
  • Kostenreduktion durch geringere Unfall- und Krankheitsausfälle
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Imagegewinn & Vertrauen am Markt und in der Öffentlichkeit
  • Rechtssicherheit

Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz (SGA)

Die ISO 45001 beschäftigt sich anders als ihre Vorgängernorm BS OHSAS verstärkt mit dem Kontext der Organisation. So trägt die oberste Unternehmensleitung mehr Verantwortung, sowohl für die Sicherheit der externen Mitarbeitenden als auch für die ausgelagerten Prozessen und die Delegierung von Teilaufgaben.

Die ISO 45001 ist wie die ISO 9001 und die ISO 14001 nach der „High-Level-Struktur“ (HLS) aufgebaut, sodass sich das SGA-Managementsystem nach ISO 45001 in diese integrieren lässt. Außerdem schafft die High-Level-Struktur Einheitlichkeit: Die Begrifflichkeiten sind durchgehend definiert und schaffen bei den Zertifizierungen Synergien.

 

Ihr Weg zum Zertifikat

Zertifizierungsablauf TÜV NORD Zertifizierungsablauf TÜV NORD Zertifizierungsablauf TÜV NORD Zertifizierungsablauf TÜV NORD

FAQ

Unser Arbeitsschutz basiert noch auf BS OHSAS 18001. Wann und wie kann unser Unternehmen auf ISO 45001 umstellen?

Die BS OHSAS 18001 wurde als Vorgänger-Norm zum 12. März 2018 durch die ISO 45001 abgelöst. Die Übergangsfrist für die Umstellung gilt nach den Übergangsregelungen der IAF (International Accreditation Forum) bis zum 30. September 2021.  Solange können Sie den Arbeitsschutz in Ihrem Unternehmen über das Rezertifizierungs- oder Überwachungsaudit  umstellen. Neben dem Rezertifizierungs- oder Überwachungsaudit können Sie auch das Sonderaudit in Anspruch nehmen.  Für ein individuelles Angebot kontaktieren Sie uns gern!

Mithilfe eines „Gap-Audits“ (Vor-Audit) innerhalb des nächsten Überwachungs- oder Rezertifizierungsaudits definieren wir die Anforderungen an Ihre Umstellung.

Wie äußert sich der vorbeugende Charakter dieses SGA-Managementsystems?

Im Rahmen der Planung des SGA-Managementsystems werden Risiken betrachtet. Für sich daraus ergebende, eventuelle Notfallsituationen gilt es, Prozesse zur Vorbeugung sowie zur Vorbereitung auf mögliche Notfälle aufzusetzen. Es werden klare Maßnahmenprozesse und Zuständigkeiten definiert, die dokumentiert zur Verfügung stehen und in Notfallsituation zu sofortigem zielführendem Handeln befähigen.

Wie läuft der Plan-Do-Check-Act-Zyklus ab?

Neben der „HLS“ bestimmt das „Plan-Do-Check-Act“-Modell (PDCA) die ISO 45001 und sichert über vier immer wiederkehrende Phasen den konstanten Verbesserungsprozess.

Plan: In der Planungsphase werden Kontext der Organisation, Risiken, Chancen sowie mögliche Gefährdungen und rechtliche Verbindlichkeiten betrachtet. Aus der Situationsanalyse werden SGA-Ziele abgeleitet und Maßnahmen definiert.

Do: In der Do-Phase erfolgen Einführung und erste Umsetzung des SGA-Managementsystems. Strukturen und die Etablierung von Kommunikations- und Dokumentationsprozessen sind ebenso Teil dessen wie die Schulung der Mitarbeitenden.

Check: Überwachung, Messung und Analyse des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sind essenzieller Bestandteil der ISO 45001 und münden in die Managementbewertung. Je nach Befund erfolgen Verbesserungen.

Act: Hier werden neue Maßnahmen zur fortlaufenden Verbesserung beschlossen. Bei Nichtkonformitäten müssen umgehend angemessene Korrekturen vorgenommen werden.

 

Wie stelle ich mein Zertifikat um?

Der erfolgreiche Wechsel von der BS OHSAS 18001 zertifiziert Sie nach ISO 45001 und ist drei Jahre gültig, wobei die Laufzeit ab Ende des vorherigen Zertifikats beginnt, sodass die Zertifizierung so im üblichen Auditintervall verbleibt.

Wie ist die High-Level-Struktur aufgebaut?

Alle Normen, die nach der „HLS“ aufgebaut sind, beinhalten zehn Kapitel. Kapitel 1-3 umfassen den „Anwendungsbereich“ des SGA-Managementsystems, die „normativen Verweisungen“ sowie „Begriffen und Definitionen“. Ab Kapitel 4 greift der PDCA-Zyklus: In der Planungsphase beinhalten die Kapitel 4-6 die Themen „Kontext der Organisation“, „Führung“ und „Planung“. Kapitel 7 und 8 gehören zur Do-Phase und drehen sich um „Unterstützung“ und „Betrieb“. Kapitel 9 (Check) beinhaltet die „Bewertung der Leistung“ und Kapitel 10 die angestrebte „Verbesserung“ in der Do-Phase den Zyklus.

Zertifizierung mit TÜV NORD

TÜV NORD ist ein international anerkannter Prüf- und Zertifizierungsdienstleister, der weltweit die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben und freiwilliger Standards bewertet und bescheinigt. Auch im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz beschäftigen nur erfahrene Fachleute. Unsere Auditorinnen und Auditoren verfügen grundsätzlich über einen hohen Ausbildungsstand und agieren mit einheitlicher Methodik. Hierdurch gewährleisten wir Ihnen Neutralität sowie Kontinuität in der Begleitung.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage